San Juan La Laguna (2)

Landarbeiter prozessieren durchs Dorfzentrum

Landarbeiter prozessieren durchs Dorfzentrum

Die Wandgemälde in San Juan besorgen Mitglieder der örtlichen Vereinigung Xocomeel, in der die Künstler des Dorfes sich zusammengeschlossen haben. Die lustig gepunkteten Hosen der Männertracht, die in meinem Kopf sogleich eine Fernverbindung zu Yayoi Kusama herstellten, sah ich in natura etwas kürzer, auf Dreiviertellänge geschnitten und ausschließlich von Greisen getragen.

Hinweisschild an der dörflichen Abfüllstation für filtriertes Wasser

Hinweisschild an der dörflichen Abfüllstation für filtriertes Wasser

Filtriertes, sauberes Wasser ist in Guatemala nicht selbstverständlich. In der Hauptstadt kassierte ich auf meine Frage, ob die im Restaurant servierten Kaltgetränke mit filtriertem Wasser bereitet würden, schon mal einen derben Scherz. Das Wasser aus dem Hahn ist praktisch überall im Land mikrobenverseucht. Zugezogene Ausländer berichten von monatelangen Eingewöhnungsfasen an Essen, Getränke und Leitungswasser mit anhaltenden Magen-Darm-Problemen.

Verspielter junger Schattensucher

Verspielter junger Schattensucher

Der freundlichste Einwohner San Juans, dem ich bei meinem Besuch begegnete, war ein sehr junger Hund, den es aus unerfindlichen Gründen in die schärfste Mittagshitze verschlagen hatte. Auf hundert Meter war kein vernünftiger Schatten verfügbar – so gesellte er sich in den meinen, den ich ihm umstandslos spendierte. Nach einer kurzen Unterhaltung über Mühsal und Freuden des Daseins gingen wir, jeder in seine Richtung, auseinander.

Schritte

Schritte

Die Menschen in der Mittagshitze eigneten eine Gangart, die so langsam war, daß innerhalb ihres Dahinschleichens zwangsläufig, damit sie überhaupt von der Stelle kämen, eine Hast sich entwickelte, die ihr Tempo letztlich in wundersamer Weise dahingehend aufhob, daß sie gleichsam von Ort zu Ort sich beamten. Sah ich eben noch eine Person – in San Juan waren um besagte Uhrzeit fast ausschließlich Frauen und Kinder unterwegs – auf mich zukommen, war sie im nächsten Moment schon weit in meinem Rücken, wo sie unverzagt zeitlupenhaft, mit augenscheinlich schnellen raumgreifenden Schritten dahinwandelte.

Profecyman vs. Furchtbürger

Profecyman vs. Furchtbürger

Aufgrund meiner gleichnamigen Gedichtreihe zog dieses Wandgemälde mit deutlich forciertem Blick in den Himmel sogleich meine Aufmerksamkeit. Die durchscheinend ausgeführte, bedrohlich wirkende Gestalt mit einer Mischung aus Kugelfisch- und Katzenkopf, schien, wie ich es zuvor bei diversen Maya beobachtet hatte, direkt aus der Wand hervorzutreten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s