Bratwurst versus Kirschblüte

Adaption des „Anderen“. Elemente japanischer Verstechnik in der deutschen Gegenwartslyrik ist der Titel einer kurzen Untersuchung der hiesigen „Haiku“-Produktion, angestellt von der russischen Literaturwissenschaftlerin Tamara Kudryavtseva und ab sofort nachzulesen bei KUNO – Notizen zu Kunst, Musik und Poesie. Der Text konfrontiert mich mit einer eigenen Aussage aus dem Jahr 2001 zum Thema ästhetische Entfremdung: „Mir gefällt es, aus solchen poetischen Augenblicksverdichtungen dirty moments herauszupressen oder etwas höchst Banales auszudrücken, etwa den Anblick von Wurst statt blühender Kirschbäume.“ Das war vor dreizehn Jahren. Heute muß ich einsehen, daß ich der Komplexität und den Möglichkeiten von Wurst mit meiner damaligen Aussage nicht gerecht geworden bin.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s