Weltweit beliebt

Fundstück aus Mauenheim: Trockenfisch-Snack an der Kasse des Kauver, einer Supermarktkette, die vergangenen Dezember stillschweigend den Rhein von Osten überschritten hat. Die zumeist kyrillisch ausgeschriebenen Waren, die vornehmlich aus Rußland, Polen, der Ukraine, Litauen und Serbien stammen, versprechen weitere Entdeckungen. Das Angebot an eingelegten Gurken ist exorbitant. Die Frischfleischtheke bietet u.a. Schweineschwänze. Die Entwicklung des ehemaligen Stüssgen-Supermarktes über sein zwischenzeitliches Brachfallen und zuletzt fünf im Halbjahrestakt gescheiterte türkische Discounter-Konzepte hin zur Versorgung mit Waren aus Osteuropa läßt sich als Pegel für den Infrastrukturwandel lesen. Nachdem ich die islamisch geprägte Produktpalette des deutsch-türkischen Kaufsaray beinahe lückenlos erlernt hatte, werde ich mich fortab der Lebensmittelslawistik zuwenden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s